Medizinische Kosmetik

Medizinische Kosmetik


 
Fruchtsäurepeeling Video abspielen

TCA-Peeling Video abspielen


Peelings

 

Fühlen auch Sie sich manchmal nicht so richtig wohl in Ihrer Haut? Würden Sie am liebsten Ihre alte Haut wie eine Schlange abstreifen können? Wir können Ihnen diesen Wunsch, wenigstens zum Teil, erfüllen. Unter einer Schicht aus alten abgestorbenen schuppigen Hautzellen wartet auch bei Ihnen eine zartere und frischere Haut darauf, ans Tageslicht zu kommen.


Viele Hautanomalien und Hautkrankheiten entstehen durch eine übermäßige Anhäufung von abgestorbenen Hautzellen. Poren verstopfen, die Haut verliert an Glanz und wird dicker. Die in unserer Praxis angewandten Methoden des oberflächlichen und mitteltiefen Peelings (Fruchtsäure- und TCA-Peeling) entfernen diese alten Hautschüppchen und eine Verbesserung des Haubildes ist meist sofort danach sichtbar. 

 


Anwendungsgebiete der Peelingverfahren sind z. B.:

  • aktive Akne
  • Aknenarben
  • Verhornungsstörungen
  • übermäßig fettende Haut
  • großporige Haut
  • erste Fältchen/schlaffe Haut
  • Pigmentstörungen
  • frühe Lichtschäden durch Sonne

 

 

Unsere Peelingverfahren: 

 

 

Fruchtsäure-Peeling (AHA)

Durch ein Fruchtsäure-Peeling bilden sich neue glatte Hautschichten. Die Haut wird reiner, widerstandsfähiger, wirkt sichtbar erfrischt und gesünder. Bei dieser Behandlungsmethode wird die Haut mithilfe der natürlichen Glycolsäure (aus dem Zuckerrohr) oberflächig bis mitteltief geschält. Glycolsäure gehört zu den Alpha-hydroxy-Säuren, die häufig als Fruchtsäuren bezeichnet werden, da sie natürlicherweise in verschiedenen Früchten vorkommen. Sie halten den Hautstoffwechsel aktiv und führen zu Kollagenneubildung. Man bezeichnet das Peeling daher auch als Fitnesstraining für die Haut.


 
Trichloressigsäure (TCA)

Das TCA-Peeling (Compositum Cold-Linked Gel) wirkt tiefer als das Fruchtsäurepeeling und ist besonders für Pigmentstörungen und Falten geeignet. 

 

Microneedling

Mikronadeln in einem Roller stechen winzige Löcher in die Haut, die zuvor mit einer anästhesierenden Creme behandelt wurde. An den Stichstellen werden Wundheilungsmechanismen in Gang gesetzt, was unter anderem das Kollagenwachstum begünstigt. Die Haut wird straffer, Falten werden geglättet. Auch Akne- und Verbrennungsnarben lassen sich so reduzieren.

 

Peeling bei Akne
Vor allem in der Pubertät, aber auch im Erwachsenenalter, kann es zu einer Talgüberproduktion in der Lederhaut kommen. Diese Überproduktion und eine verstärkte Verhornung der Haut lässt die Poren verstopfen: Mitesser, Pickel und Entzündungen sind die Folge. Ein Peeling löst die verhornten Talgdrüsen und unterstützt den Selbsterneuerungsprozess der Haut. Regelmäßig angewendet wird die Haut reiner und Aknenarben kann vorgebeugt werden.


Sprechen Sie uns an!

Wir informieren Sie gerne in einem ausführlichen Beratungsgespräch, welches Verfahren für Sie am besten geeignet ist und zu einem optimalen Ergebnis führt. 

 

Ein Peeling ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse. Die Abrechnung erfolgt privat gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Das Honorar klären wir selbstverständlich vor der Behandlung mit Ihnen ab.


Faltenbehandlung


Faltenbehandlung Einleitung Video abspielen

Faltenbehandlung  mit Botoulinumtoxin Video abspielen

Faltenbehandlung  mit Hyaluronsäure Video abspielen

Falten glätten – die sanfte Methode

 

Sie wünschen sich ein frischeres, jugendlicheres Aussehen? 

 

Oft sind keine aufwändigen Schönheitsoperationen notwendig, um dem Gesicht wieder ein frisches, entspanntes, jugendliches Aussehen zu verleihen. Durch Hyaluronsäure und Botulinumtoxin stehen uns sanfte Methoden zur Verfügung, mit denen wir Ihre kleinen kosmetischen Probleme unkompliziert beheben können.

 

Eine der Hauptursachen für die Entstehung der Falten ist unsere Mimik. Um die Augen bilden sich so genannte „Krähenfüße“, die Stirn legt sich in Falten, und um den Mund – vor allem bei Rauchern – entstehen feine Marionettenfalten.
Eine weitere Ursache ist der natürliche Alterungsprozess der Haut, verstärkt durch intensive Sonneneinstrahlung und toxische Einwirkungen, wie z. B. Nikotin, mit Verlust der kollagenen Fasern.

 

Sie haben es heute selbst in der Hand, ob Sie mit Ihren Fältchen und Falten leben möchten oder Ihr Aussehen sanft verjüngen lassen möchten.
Eine Hyaluronsäurebehandlung regt die Kollagenneubildung an und bindet Feuchtigkeit im Bindegewebe. Dadurch wird der Haut Volumen und Elastizität verliehen.  

 

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil der menschlichen Haut. Ab dem 30. Lebensjahr sinkt der Hyaluronsäuregehalt der Zellen und die Haut verliert an Spannkraft und Elastizität, sie wird trockener und schlaffer.

Die Hyaluronsäure wird mit einer sehr dünnen Nadel unter die Falte implantiert. Das Ergebnis sehen Sie sofort: Die Hautstruktur wird wieder aufgebaut und die Zellaktivität gesteigert (Biorevitalisierung). Die Falte ist sofort angehoben und geglättet. 

 

Um das natürliche Aussehen zu halten, sollte die Hyaluronsäure regelmäßig aufgefrischt werden. Je nach Hautalterungszustand sind Intervalle von 3-6 Monaten sinnvoll.

 

 

Botulinumtoxin (Botox) ist ein biologisches Protein, das vom Bakterium Clostridium botulinum gebildet wird. Zur Behandlung unkontrollierter Muskelbewegungen und des Schielens wird es schon lange eingesetzt. In der ästhetischen Therapie überzeugt es vor allem bei der Korrektur von Stirn-, Zorn- und Augenfalten. Es wird mit einer ganz feinen Nadel extrem verdünnt in den faltenauslösenden Muskel injiziert. 

 

Das Wirkprinzip besteht in einer Entspannung der behandelten Gesichtsmuskeln, wodurch sich die darüberliegenden Falten glätten. Die Wirkung des Botulinumtoxins setzt nach wenigen Tagen ein und hält dann ca. 6 Monate an, wobei der Wirkungsverlust schleichend eintritt.

 


Beide Behandlungen lassen sich kombinieren und sind jederzeit wiederholbar. Nach einer Behandlung sehen Sie jünger aus, die Haut wirkt glatter und der natürliche Gesichtsausdruck bleibt, anders als bei operativen Verfahren wie Facelift, erhalten.

 

Wenn Sie weitere Fragen zur Faltenbehandlung haben, sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne.